Evgeny Beleninov wurde am 13.10.1985 in Moskau geboren. Seinen ersten Gitarrenunterricht erhielt er im Alter von zehn Jahren bei A. Gitman an der Svjatoslav Richter-Musikschule in Moskau und studierte später am Moskauer A. Schnittke College of Music bei Prof. N. Komoljatov.

Nach dem Umzug nach Deutschland in 2004 besuchte er Gitarrenunterricht bei Olaf Leuschner an der J.S. Bach Musikschule in Leipzig.

2005 begann er ein Studium im Hauptfach Gitarre bei Prof. Eugenia Kanthou an der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler, das er 2010 mit dem Diplom abschloss. Es folgte ein Masterstudium, ebenfalls bei Prof. Eugenia Kanthou, das er 2012 mit Auszeichnung abschloss. Von 2008-2010 war Evgeny Beleninov außerdem Schüler von Prof. Hubert Käppel an der Koblenz International Guitar Academy.

Er hat Meisterkurse bei David Russel, Konrad Ragossnig, Thomas Müller-Pering, Marco Tamayo, Zoran Dukic und Carlo Marchione besucht.

2008 wurde Evgeny Beleninov Stipendiat des Vereins Yehudi Menuhin Live Musik Now Berlin e.V. und konzertierte dort als Solo-Gitarrist und Kammermusiker. Er hat Preise bei den internationalen Gitarren-Wettbewerben "8 Gitarrenfestival Gevelsberg" und Guitar Competition Nürtingen gewonnen und ist mehrmals im "Excellence Concert" (Schirmherrschaft von Daniel Barenboim) an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin aufgetreten.

Zu den Höhepunkten seiner bisherigen Konzertlaufbahn gehört die Aufführung des „Concierto de Aranjuez“ von Joaquin Rodrigo mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie, so wie die Uraufführung des Zyklus „Masque“ für Gitarre und Violine im Piano Salon Christophori Berlin.

Evgeny Beleninov war mehrfach Gast beim Altenburger Musikfestival und tritt regelmäßig im Rahmen der Reihe „Klassische Gitarre“ im Essener Kulturzentrum Kreuzer auf. Nebenbei ist Evgeny Beleninov als Gitarrenlehrer an der Musikschule „Bertheau & Morgenstern“ in Potsdam, so wie an der städtischen Musikschule Henningsdorf tätig.